Hydraulische Rettungsgeräte

Hydraulisch betätigte Rettungsgeräte müssen nach den „Prüfgrundsätzen für Ausrüstung und Geräte der Feuerwehr“ GUV 67.13 geprüft werden.

Sichtprüfung

  • nach jedem Einsatz
  • mindestens jedoch jährlich durch einen Sachkundigen

Funktions– und Belastungsprüfung

  • mindestens alle 3 Jahre durch einen autorisierten Sachkundigen

Unser Service

  • jährliche Prüfung hydraulischer Rettungsgeräte
  • jährliche Funktions– und Belastungsprüfung an Hubgeräten, hydraulischen Hebesätzen und Winden
  • 3-Jahres Funktions– und Belastungsprüfung an allen hydraulischen Rettungsgeräten
  • Rissprüfung mittels Farbeindringverfahren nach DIN 54 152